Home / Land & Leute / Wo liegt Kambodscha?

Wo liegt Kambodscha?

Kambodscha ist vielen nur von den Schrecken der Khmer-Herrschaft bekannt. Doch wo liegt Kambodscha eigentlich genau und was ist das besondere an Kambodscha für eine Reise? Kambodscha ist ein Land in Südostasien und befindet sich zwischen dem 10. und 15. Breitengrad der Nordhalbkugel. Mit einer Gesamtfläche von 181.040 km² hat es eine Größe, die etwa der Hälfte Deutschlands entspricht. Als ein Teil der Indochinesischen Halbinsel und Südostasiens grenzt Kambodscha im Südwesten an den Golf von Thailand, wo sich die Küste von Kambodscha mit einer Länge von 443 Kilometern beginnt nach Süden zu erstrecken. Westlich und nordwestlich verläuft die 803 Kilometer lange Grenze zu Thailand, im Norden grenzt Kambodscha auf einer Länge von 541 Kilometern an Laos. Die mit Abstand längste Grenze von Kambodscha ist jedoch die zu Vietnam im Osten und Südosten, sie misst 1228 Kilometer.

Vor der Küste von Kambodscha gibt es 64 Inseln, die ebenfalls Teil des Staatsgebietes sind. Nahe der Grenze zu Thailand befindet sich die größte Insel des Landes, Kaoh Kong, die auch gerne von Touristen aus dem Nachbarland besucht wird. Etwa 25 Kilometer westlich der Hafenstadt Sihanoukville liegt Koh Rong, die zweitgrößte Insel von Kambodscha. Gemeinsam mit den benachbarten Inseln bildet sie das Kampong Som Archipel.

Wo liegt Kambodscha in Südostasien

Wo liegt Kambodscha in Südostasien

Auf die Frage “ Wo liegt Kambodscha “ sollte man am besten auch einen Blick auf die Karte Südostasiens werfen. Kambodscha (auf der Karte mit dem englischen Wort „Cambodia“ gekennzeichnet) grenzt an den Golf von Thailand und grenzt an die Länder Laos, Thailand und Vietnam.

Wo liegt der größte See See Südostasiens in Kambodscha?

Das sogenannte Kambodschanische Becken bedeckt etwa zwei Drittel des Landes, es liegt zwischen 5 und 30 Meter über dem Meeresspiegel. Im Westen des Beckens befindet sich der Tonle Sap, der größte See Südostasiens. Er wird gespeist von den Flüssen Sreng, Sangke und Pouthisat. Dem Tonle Sap entspringt der Tonle Sap Fluss, der in südöstlicher Richtung fließt und mit dem Mekong, dem größten Fluss Südostasiens, verbunden ist. Rund 500 Kilometer strömt der Mekong von Norden nach Süden durch das Land, an manchen Stellen ist er knapp zwei Kilometer breit. In Kambodscha münden in den Mekong die Flüsse Kong, San und Srepok. Hinter Phnom Penh teilt er sich in den Bassac und den unteren Mekong.

Wo liegt Kambodscha?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Wo liegt der höchste Berg in Kambodscha?

Es gibt drei Gebirge, die das Kambodschanische Becken umgeben. Im Norden von Kambodscha entlang der Grenze zu Thailand erhebt sich das Dongrek-Gebirge, im Nordosten sind die Ausläufer des Truong Son Gebirges und im Südwesten parallel zur Küste am Golf von Thailand die Kardamom- und Elefantenberge. Mit 1.813 Metern ist der Phnom Aural im Kardamom Gebirge der höchste Berg Kambodschas.

Wo liegt Kambodscha

Lage von Phnom Penh in Kambodscha

Wo liegt die Hauptstadt von Kambodscha?

Die Hauptstadt Kambodschas, Phnom Penh, befindet sich im Südosten des Landes. Sie liegt am Tonle Sap Fluss, der unweit der Stadt in den Mekong mündet. Jedes Jahr im Juni kann dort ein einzigartiges Naturschauspiel beobachtet werden. Durch die heftigen Regenfälle in dieser Zeit schwillt der Mekong stark an und drückt seine Wassermassen in den Tonle Sap Fluss. Dieser ändert als Folge seine Fließrichtung und lässt wiederum den Tonle Sap stark anschwellen. Etwa ein Drittel der landwirtschaftlichen Anbaufläche Kambodschas wird dadurch überflutet. Erst im November fließt der Fluss wieder in seine ursprüngliche Richtung. In Phnom Penh findet dann ein Festival mit Bootsrennen statt, bei dem Mannschaften aus dem ganzen Land gegeneinander antreten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Reiserouten in Kambodscha

Empfohlene Reiserouten für Kambodscha

Tweet