Home / Tipps für Reisen in Kambodscha / Strände in Kambodscha

Strände in Kambodscha

Kambodscha ist berühmt für sein kulturelles Erbe und den gigantischen Tempelkomplex Angkor Wat. Doch hat das Land auch Zugang zum Meer und hat – was wenige wissen – auch tolle Strände zu bieten. Der Südosten des Landes grenzt an den Golf von Thailand. Durch das dort vorherrschende tropisches Klima ergeben sich für Strandurlauber und Sonnenanbeter perfekte Bedingungen, um ein paar unbeschwerte Tage am Strand zu verbringen.

Bade- und Strandurlaub in Kambodscha ist bislang noch relativ unbekannt. Für Touristen stehen bei einer Rundreise durch Kambodscha eher die Kultur und Geschichte des Landes im Vordergrund.  Zum Baden oder Sonnenanbeten fahren viele Besucher daher im Anschluss an Kambodscha einfach ins benachbarte Thailand oder nach Vietnam. Dennoch bietet es sich an, nach der Besichtigung von Angkor Wat in Siem Reap oder Phnom Penh ein paar Tage Strandurlaub in Kambodscha dranzuhängen. Im Folgenden werden daher die besten Strände von Kambodscha genannt.

Die besten Strände von Kambodscha

Obwohl es in Kambodscha mehrere Hundert Kilometer Strand gibt, hat sich bislang nur ein kleines Badeparadies – Sihanoukville – herausgebildet. Sihanoukville ist ein entspannter, kleiner Ort im Süden von Kambodscha, der alles bietet, was  sich Sonnen- und Strandanbeter von einem Badeurlaub erhoffen. Sihanoukville ist touristisch sehr gut erschlossen, es gibt viele Hotels und Restaurants sowie ein geselliges Nachtleben, was eher untypisch für die kambodschanische Provinz ist.

Das auf einer Landzunge befindliche Sihanoukville hat sehr unterschiedliche Strände zu bieten. So gibt es den etwa 4 km langen Ochheuteal Beach, der wohl zu den touristisch erschlossendsten Stränden von Sihanoukville gehört. Wer nichts gegen etwas Trubel und andere Gleichgesinnte hat, ist hier gut aufgehoben. Einfache Holzbuden säumen den Palmenstrand und sorgen zusammen mit den allgegenwärtigen Strandverkäufern mit Banana Pancakes und Milchshakes für das leibliche Wohl der Sonnenanbeter. Südlich der Stadt, an der Flanierpromenade gelegen, ist der Serendipity Beach zu finden. In der Nähe des Hafens ist der ebenfalls recht lebhafte Victory Beach gelegen. Wer als Rucksackreisender unterwegs ist und gerne Gleichgesinnte oder neue Reisegefährten finden möchte, sollte dem Victory Beach unbedingt einen Besuch abstatten.

Strandhütte in Sihanoukville

Strandhütte in Sihanoukville

Wer allerdings die Ruhe und Abgeschiedenheit vorzieht, dem sei der etwas außerhalb von Sihanoukville gelegene Otres Beach ans Herz gelegt. Besonders in der Nebensaison ist der Strand so leer, dass man teilweise der Einzige vor Ort ist. Ein Traum – zumal der weiße Sandstrand und die sich im Wind wiegenden Palmen ihr übriges zu dem Bild eines tropischen Paradieses hinzutun.

Alle Strände sind familienfreundlich, bis auf den Serendipity Beach, der sehr überlaufen ist und daher manchmal auch sehr hektisch und stressig wirkt. Außerhalb der Stadt sind alle Strände sauber, mit weißem Sand und vor allem sehr ruhig. Die Strände sind noch nicht von Hotels oder Resorts zugebaut und frei zugänglich, das Wasser ist um Sihanoukville klar und sauber sowie ganzjährig warm (etwa 28 bis 31°C). Das Meer ist ruhig und bietet auch Schwimmern mit wenig Erfahrung viel Vergnügen. In Sihanoukville sind alle Arten von Wassersport möglich, auch Tauchen. Abends lässt es sich in der Stadt dann in den Lokalen oder auch am Strand entspannen.

Traumhafter Blick auf Otres Beach - Sihanoukville

Traumhafter Blick auf Otres Beach – Sihanoukville

Von Phnom Penh aus ist Sihanoukville mit dem Bus in knapp vier Stunden zu erreichen. In der Nähe der Stadt befindet sich außerdem ein Flughafen (Flüge nach/von Siem Reap) und auch ein Transfer mit dem Boot von oder zu der Grenze zu Thailand oder Vietnam ist möglich. In Sihanoukville findet sich bislang ein 5-Sterne-Resort, aber auch zahlreiche Hotels und Gasthäuser der unteren und mittleren Preisklasse sind hier vertreten.

Strände in Kambodscha: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,31 von 5 Punkten, basieren auf 98 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Weitere Strände in Kambodscha

In anderen Städten, wie das im Süden von Kambodscha liegende Kep oder Cham Yeam an der thailändischen Grenze finden sich zwar auch sehr schöne Strände, aber diese Gebiete sind noch vollkommen unerschlossen. Ähnliches gilt für die Insel Koh Rong. Ein Badeurlaub hier ist eher etwas für Abenteurer als für Badeurlauber und Sonnenanbeter. Denn hier finden sich wenige Hotels und Resorts mit westlichen Standards.

Strand von Koh Kon Island (Kambodscha)

Strand von Koh Kon Island (Kambodscha)

Abends werden die Bürgersteige hochgeklappt, ein Nachtleben findet, zumindest für westliche Besucher, nicht statt. Auch der Transport in diese Städte gestaltet sich schwierig – für Cham Yeam mehr als für Kep. Nach Koh Rong kommen Urlauber mit der Fähre von Sihanoukville. Doch wer die Strapazen auf sich nimmt und nach Kep, Cham Yeam oder Koh Rong kommt, wird für seine Mühen belohnt. Die Strände vor Ort sind sehr ruhig und gleich mit ihren weißen Sandstränden einer tropischen Postkartenidylle. Man kann stundenlang sonnenbaden, ohne gestört zu werden. Für Individualurlauber sicher ein Paradies.

Wetter und Klima: Die Grundvoraussetzungen für einen gelungenen Badeurlaub

Badeurlaub in Kambodscha hat natürlich nur Sinn, wenn das Wetter und Klima mitspielt. Kambodscha kennt zwei Jahreszeiten: Eine ausgeprägte Trockenzeit von Oktober bis März und eine Regenzeit von April bis September. Auch der Monsun übt einen intensiven Einfluss auf das Klima aus, so dass ab Juli mit Stürmen gerechnet werden muss. Die beste Reisezeit ist der Jahresanfang, wenn die Trockenzeit abklingt. Dann liegen die Temperaturen noch im angenehmen Bereich und die regelmäßigen Regenschauer in der Regenzeit lassen noch auf sich warten. Doch bedeutet die Regenzeit nicht, dass es den ganzen Tag über durchregnet. Es regnet täglich im Schnitt eine Stunde, so dass noch genug Zeit zum Sonnenbaden bleibt. Allerdings kann sich die Sonne während der Regenzeit durchaus hinter den Wolken verstecken, was den Urlaub deutlich langweiliger macht. Egal, ob Haupt- oder Nebensaison, die kambodschanischen Strände sind bislang jedenfalls immer noch kaum bevölkert und darum eine Reise wert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Die Sprachen von Kambodscha

Tweet