Home / Orte / Siem Reap

Siem Reap

Siem Reap ist mit 147.900 Einwohnern die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und als Tor zu den weltberühmten Tempelanlagen Angkor Wat einer der Hauptanziehungspunkte für Touristen, die Kambodscha bereisen. Die Stadt hebt sich mit ihrem westlichen Flair, den teilweise teuren Boutiquen und Restaurants deutlich vom Rest des Landes ab. Man merkt schnell, dass das gesamte Leben der Stadt auf die Tempelbesucher von Angkor ausgerichtet ist und die Stadt durch das Aufleben des Tourismus einen enormen Boom erlebt hat.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Das auf dem Charles de Gaulle Boulevard gelegene Angkor National Museum ermöglicht einen durchaus interessanten Einblick in den Glanz des alten Khmer-Reichs. Das Museum bietet anschauliche Ausführungen zur Geschichte, der religiösen Bedeutung sowie der politischen und kulturellen Größe von Angkor Wat.

Etwa 20 km von Siem Reap entfernt, auf der Straße nach Bateay Srei, liegt das Kambodschanische Landminenmuseum. Dieses zeigt auf eindrucksvolle Weise eine große Anzahl von Minen und Granaten, welche das Land, in dem heute noch immer vier bis sechs Millionen Minen liegen, gestern wie heute prägen. In dem Museum wird nicht nur die Funktionsweise und Zerstörungskraft der Minen, Granaten und Bomben erklärt, im Garten des Museums können sich Besucher sogar selbst als Minensucher für hier versteckte, inaktive Minen versuchen.

Marktplatz in Siem Reap

Marktplatz in Siem Reap

Die Hauptattraktion von Siem Reap ist Angkor Wat. Hier finden Sie Hintergrundinformationen und Tipps zu folgenden Themen:

Möchten Sie während Ihres Aufenthaltes einen guten Zweck unterstützen? Nichts leichter als das! Siem Reap ist in Kambodscha einer der Hotspots für Massagen. Wie der Name bereits unmissverständlich verrät, werden Sie bei Massage by Blind von Blinden massiert. Gerade, wenn man einen langen Tag im Tempelkomplex von Angkor verbracht hat, fühlt man sich einer Massage neu geboren und ist fit und gestärkt für die nächste Ganztagestour durch die Tempelanlage.

Weiterführende Informationen zu Siem Reap: 

Siem Reap: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,60 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Beste Reisezeit für Siem Reap

Grundsätzlich kann Siem Reap das ganze Jahr über bereist werden. Die ideale Reisezeit liegt im Dezember und Januar, da zu dieser Jahreszeit die Luftfeuchtigkeit im Jahresvergleich relativ gering ist. Zudem ist das Wetter in den Monaten Dezember und Januar im Vergleich zu den restlichen Monaten durch eine geringere Niederschlagsmenge geprägt. Dementsprechend stellt dies die Hauptreisezeit für Kambodscha dar.

Wer seine Reise durch Kambodscha mit einem Besuch von Angkor Wat verbinden möchte, sollte sich vor Augen halten, dass es bei schweißtreibenden Ganztagestouren durchaus angenehm ist, wenn die Luftfeuchtigkeit auf einem relativ angenehmen Maß ist.

Wer Kambodscha im Februar oder März bereist, wird fast täglich das Gefühl haben, dass die Temperaturen steigen, bis sie im April schließlich ihren Höhepunkt erreicht haben und oftmals auf dem Thermometer die 40-Grad-Marke übersteigen. Zu dieser Jahreszeit ist es sicherlich nicht ratsam, Siem Reap und im Besonderen Angkor Wat zu besuchen.

Schlechtes Wetter bei Angkor Wat

Schlechtes Wetter bei Angkor Wat

Im Mai und Juni bringt der Südwest-Monsun schließlich starke Regenfälle und eine hohe Luftfeuchtigkeit über das Land. Da die Regenzeit den Regenwald rund um Angkor allerdings in seiner vollen Pracht erscheinen lässt, macht diese Jahreszeit  einen Besuch in Angkor für Naturbegeisterte zu einem Erlebnis.

Bitte beachten Sie, dass das geringe bis mittlere Infektionsrisiko für Malaria das ganze Jahr in Kambodscha besteht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Reiserouten in Kambodscha

Empfohlene Reiserouten für Kambodscha

Tweet