Home / Orte / Sen Monorom

Sen Monorom

Sen Monorom ist die Hauptstadt der Provinz Mondulkiri, die zu den abgeschiedensten Regionen von Kambodscha gehört. Diese unzugänglichen Dschungelgebiete im Grenzland zu Vietnam bieten vielen vom Aussterben bedrohten Tierarten ein Rückzugsgebiet. Wilde Elefanten und der seltene grüne Pfau haben hier ihre Heimat.

Die dünn besiedelte Provinz Mondulkiri liegt im Osten des Landes an der Grenze zu Vietnam. Die Stadt Sen Monorom, eingebettet zwischen sanften Hügeln in der Hochebene von Chhlong, bietet auf ca. 1.000 Metern Höhe ein kühleres und angenehmeres Klima als Phnom Penh. Die Hauptbewohner dieser Region sind die Phnong, deren Anteil an der Bevölkerung fast 80 Prozent beträgt. Sie leben in abgelegenen Dörfern mit ihrer eigenen Kultur und Sprache, die sich deutlich von anderen Bevölkerungsgruppen Kambodschas unterscheidet. Diese indigene Minderheit existiert völlig autonom. An den Berghängen bauen die Phnong ihren Reis und Gemüse für den täglichen Bedarf an.

Anreise nach Sen Monorom

Sen Monorom liegt ca. 350 Kilometer von der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh entfernt. Die Anreise dauert 8 bis 9 Stunden. Busse und Sammeltaxis fahren täglich am frühen Morgen von Phnom Penh aus nach Mondulkiri. Viele Unterkünfte und Reisebüros organisieren auch die Fahrt mit einem Minibus. Vorbei an authentischen Khmer-Dörfern geht es durch eine faszinierende Landschaft immer weiter in die unerschlossenen Dschungelgebiete in den wilden Osten von Kambodscha. Ein letzter Zwischenstopp ist Kompong Cham. Da die Busse meist überfüllt sind, ist ein Zusteigen hier oft nicht mehr möglich.

Elefantentour im Gebiet von Sen Monorom

Elefantentour im Gebiet von Sen Monorom

Aus der Straße wird jetzt eine breite, rote Staubpiste, die von beiden Seiten von undurchdringlichem Urwald und sanften Hügellandschaften gesäumt wird. Während der Regenzeit von August bis Oktober verwandelt sich die Strecke in eine Schlammpiste und die Fahrt kann bis zu 11 Stunden dauern.

Sehenswertes in der Umgebung

Der Ort Sen Monorom selbst ist eher ein unscheinbares Dorf mit einer breiten Hauptstraße. Einmal wöchentlich gibt es einen Markt. Für die wenigen Besucher, die den weiten Weg nicht scheuen, stehen Gästehäuser und Restaurants zur Verfügung. Allerdings kommen die Besucher auch nicht wegen Sen Monorom, sondern vielmehr wegen der beeindruckenden Umgebung.

Traditionelles Haus in einem Phnong Dorf

Traditionelles Haus in einem Phnong Dorf

Die Gästehauser in Sen Monorom organisieren gerne Autos mit ortkundigen Fahrern, die den Besuchern die Umgebung zeigen. Mutige und erfahrene Fahrer können sich auch selbst ein Motorrad mieten. Rund 30 Kilometer von der Stadt entfernt befindet sich der schönste und größte Wasserfall des Landes. Der Bou Sraa stürzt sich malerisch über zwei Kaskaden 30 Meter tief in eine Regenwaldschlucht. Man sollte die Badesachen nicht vergessen! Beeindruckend sind die vielen Mönche, die fast täglich aus dem nahe gelegenen Kloster hierher kommen und in ihren orangen Kutten ein erfrischendes Bad am Wasserfall genießen.

Sen Monorom: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,94 von 5 Punkten, basieren auf 18 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Interessant ist auch ein Besuch der Phnong-Dörfer, der aber unbedingt von einem sprachkundigen Führer begleitet werden sollte. Das Volk ist sehr aufgeschlossen gegenüber Fremden und gewährt gerne einen Einblick in seine Lebensweise. Phulung ist eines der Dörfer, in denen es noch viele traditionelle Häuser gibt. Die tonnenförmigen Hütten sind mit Schilf bedeckt und 5 bis 10 Meter lang. Mit Hilfe der Phnong lassen sich auch Elefantenausflüge in die malerische Dschungelwelt rund um Sen Monorom realisieren. Die Einheimischen stellen ihre Arbeitselefanten, die halbwild im Dschungel leben zur Verfügung. Auf dem Rücken dieser majestätischen Tiere lassen sich auch gut die kleineren Wasserfälle der Umgebung erkunden.

Doh Kromom ist ein Plateau im Umland, von dem aus man eine fantastische Aussicht auf die umliegende Landschaft hat. Der Hügel, auf dem sich auch eine Pagode befindet, hat für die Einheimischen eine spirituelle Bedeutung. Viele kommen hier zum Beten her.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Reiserouten in Kambodscha

Empfohlene Reiserouten für Kambodscha

Tweet