Home / Tipps für Reisen in Kambodscha / Reiseversicherungen für Kambodscha

Reiseversicherungen für Kambodscha

Von der gestohlenen Handtasche bis zur gefährlichen Durchfallerkrankung lauern auf Reisen vielerlei Gefahren. Reiseversicherungen können solche Urlaubsdramen zwar nicht vermeiden, doch sie können zumindest die kostspieligen Folgen mindern. Allerdings muss auch unterschieden werden zwischen wirklich notwendigen Versicherungen und weniger sinnvollen Angeboten.

Die Auslandskrankenversicherung

Eine Auslandskrankenversicherung ist bei Reisen nach Kambodscha ein Muss, denn ein Unfall oder eine Erkrankung kann im Nicht-EU-Ausland schnell teuer werden. Wer sich in Phnom Penh oder Siem Reap in einer gehobenen Privatklinik von englischsprachigem Personal behandeln lässt, muss die Kosten zunächst vollständig selbst bezahlen. Die deutsche gesetzliche Krankenkasse wird später nur die Beiträge in der Höhe erstatten, die auch in Deutschland für diese Behandlung fällig gewesen wären. Wer sich beispielsweise beim Herumklettern auf den Ruinen von Angkor Wat den Arm bricht und in einer Privatklinik in Siem Reap 1.000 Euro für den Gips zahlt, erhält in Deutschland möglicherweise weit weniger zurück, weil die Behandlung in einem deutschen Krankenhaus nur 600 Euro gekostet hätte.

Noch teurer wird es, wenn eine Behandlung in Kambodscha nicht möglich oder nicht gewünscht wird, zum Beispiel nach einem schweren Unfall mit Knochenbrüchen und inneren Verletzungen. Ein Krankenrücktransport von Südostasien kostet rund 80.000 Euro, der aus eigener Tasche bezahlt werden müssen – sofern keine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen wurde. Diese übernimmt in der Regel einen Rücktransport – allerdings auch nur nach vorheriger Rücksprache. Wer auf eigene Faust einen Rücktransport organisiert, bleibt nachher möglicherweise auf den Kosten sitzen.

Auslandskrankenversicherungen sind beim besten Willen nicht sehr teuer, aber diese kleine Summe sorgt für unbesorgtes Reisen.

Reisegepäckversicherung für Kambodscha

Während die Auslandskrankenversicherung für Kambodscha ein Muss ist, sind andere Versicherungen meist weniger sinnvoll. Eine Reisegepäckversicherung lohnt sich beispielsweise nur, wenn teure Gegenstände wie z.B. eine hochwertige Kamera oder ein teurer Laptop mit auf Reisen genommen wurden. Und auch dann muss eindeutig belegt werden können, dass die Kamera aus dem verschlossenen Koffer gestohlen wurde, ehe dieser auf dem Gepäckband am Flughafen ankam oder dass der Laptop aus dem verschlossenen Hotelsafe entwendet wurde.

Wittert die Versicherung Nachlässigkeit – z.B. wenn der Laptop offen im Hotelzimmer stehengelassen wurde oder die Kamera während eines Bades im Meer unbewacht am Strand zurückgelassen wurde, gibt es kein Geld zurück. Und selbst wenn der Diebstahl eindeutig nachgewiesen werden kann, erstattet die Versicherung meist nur den Zeitwert der Gegenstände oder verlangt eine Eigenbeteiligung. Viele Reisegepäckversicherungen schließen auch bestimmte Wertgegenstände aus, zum Beispiel teuren Schmuck, der erst unterwegs gekauft wurde.

Dazu kommt: Geht Gepäck während eines Fluges verloren, ist ohnehin die Airline und nicht die Versicherung in der Pflicht und muss die Kosten des verschwundenen Gepäcks erstatten. Wichtig ist dann, dass Quittungen vorgelegt werden können, z.B. für Kameras, Schmuck oder sehr teure Designerkleidung.

Versicherung für einen möglichen Reiserücktritt

Noch sinnloser als die Reisegepäckversicherung ist die Reiserücktrittsversicherung. Diese springt eher selten ein, z.B. nach einem schweren unvorhersehbaren Unfall oder wenn das Haus abgebrannt ist. Häufige Gründe für eine Reiseabsage – zum Beispiel der Verlust des Arbeitsplatzes oder eine zu diesem Zeitpunkt ungeplante Schwangerschaft – werden dagegen meist nicht akzeptiert. Eine Reiserücktrittsversicherung für Kambodscha lohnt sich nur dann, wenn eine teure Pauschal-Rundreise lange im Voraus gebucht wurde oder wenn einer der Reisenden gesundheitlich angeschlagen ist und eine Absage im Bereich des Wahrscheinlichen liegt. Aber auch dann sind die Konditionen unbedingt mit der Versicherung vorab zu klären, denn viele weigern sich, die Kosten für eine abgesagte Reise zu übernehmen, wenn Vorerkrankungen vorliegen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Die Sprachen von Kambodscha

Tweet