Home / Land & Leute / Grenzkonflikt zwischen Kambodscha und Thailand

Grenzkonflikt zwischen Kambodscha und Thailand

Der Grenzkonflikt zwischen Kambodscha und Thailand besteht schon seit vielen Jahrzehnten. Im Speziellen geht es hierbei um den Tempel „Prasat Phra Viharn“, welcher auf kambodschanischem Boden liegt, der aber auch von Thailand als Eigentum beansprucht wird.

Der Anfang der Konflikte zwischen Thailand und Kambodscha

Die Anfänge dieses Konflikts gehen noch auf die Kolonialzeiten Frankreichs und deren Herrschaft über Kambodscha und Siam zurück. Auch schon zu dieser Zeit war der Tempel von beiden Ländern beansprucht und eine Lösung nur schwer zu finden. Thailand kam das erste mal mit in diesen Konflikt, asl thailändische Feldmesser den Tempel anstatt auf das Gebiet Siams als Gebiet Thailands festhielten.

Lage des Tempels

Der Tempel, der im Thailändischen den Namen „Prasat Phra Viharn“ (auch „ Prasat Khao Viharn“) trägt, liegt direkt an einer Wasserscheide, die die Grenze zwischen Kambodscha und Thailand (Provinz Si Saket) bildet. Der Preah-Vihear-Tempel wurde durch den Internationalen Gerichtshof im Jahre 1962 dem Land Kambodscha zugesprochen, nachdem Thailand diesen im Vorfeld nach Kambodschas Unabhängigkeit belagert und in Anspruch genommen hatte.

Erneute Konflikte im Jahr 2008 und 2011

Die Streitigkeiten um dieses Objekt entfachten erneut, als Kambodscha im Jahre 2008 den Antrag stellte, den Tempel als Weltkulturerbe aufzunehmen. Nach Zustimmung zu diesem Antrag gab es wütende Proteste in Thailand. Seit dieser Zeit kam es bereits mehrfach zu Schießereien zwischen den Armeen der beiden Länder, zuletzt im Februar 2011, welche mindestens fünf Todesopfer gefordert haben. Des Weiteren ist bei diesem Angriff gemäß kambodschanischen Informationen ein Seiteflügel der Tempelanlage durch die thailändische Artillerie beschädigt worden.

Was ist der genaue Grund für diesen Konflikt?

Einen spezifischen Grund für den andauernden Streit um diesen Tempel kann man nur schwer benennen. Die Tempelanlage steht für beide Länder als ein wichtiges historisches Werk. Aus diesem Grund bestehen die Thailänder auch darauf, dass der Name des Tempels auf den offiziellen thailändischen Namen (Phra Viharn) geändert wird.

Grenzkonflikt zwischen Kambodscha und Thailand: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,25 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.

Loading...

 Die Auswirkungen auf die umliegenden Menschen

Im Rahmen der Streitigkeiten sind die anliegenden Dörfer evakuiert worden. Im Grenzgebiet ist die Gefahr von Minen, abseits der populären Wege zum Tempel besonders hoch. Dies liegt zum einen am noch schwelenden Grenzkonflikt mit Thailand, zum anderen haben die sich hier versteckenden Roten Khmer immer wieder in größerer Anzahl Minen gelegt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Reiserouten in Kambodscha

Empfohlene Reiserouten für Kambodscha

Viele Teile Kambodschas sind touristisch bislang noch nicht komplett erschlossen und in einzelnen Regionen aufgrund der Landminengefahr recht gefährlich zu bereisen. Die beliebtesten Reiserouten in ...