Home / Beste Reisezeit / Kambodscha im Februar

Kambodscha im Februar

Der Februar gehört zu den beliebtesten Reisemonaten in Kambodscha mit herrlichen Temperaturen um 26°C, niedriger Luftfeuchtigkeit und einem wolkenlosen Himmel. An manchen Tagen kann es sogar regelrecht kühl werden – für kambodschanische Verhältnisse. Egal ob es sich um eine kulturelle Reise nach Angkor Wat, eine Trekking-Tour durch die Berge oder faule Tage am Strand handelt: Eine wärmende Jacke oder ein dicker Pullover zum Überziehen gehören in diesem Monat ins Reisegepäck für Kambodscha.

Zum Ende des Monats steigen die Temperaturen allmählich an und in der Ebene übersteigt das Thermometer nun immer häufiger die 30°C-Marke. An der Küste von Kambodscha herrscht dagegen perfektes Strandwetter mit strahlendem Sonnenschein und einer leichten Brise.

Immerhin ist es in diesem Monat in Angkor Wat nicht mehr so voll, denn die meisten westlichen Touristen sind zum Ende ihrer Weihnachtsferien wieder nach Hause geflogen. Dies senkt die Preise in den Hotels und Restaurants von Siem Reap und macht Flugtickets wieder leichter und kurzfristiger erhältlich. Trotzdem ist noch immer Hochsaison in Kambodscha, so dass an den bekanntesten Tempeln von Angkor Wat und an den Stränden von Sihanoukville mit Gedrängel gerechnet werden muss.

Kambodscha im Februar: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,68 von 5 Punkten, basieren auf 37 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Events in Kambodscha im Februar

Chinesisches Neujahr (Ende Januar/Anfang Februar )

Das chinesische Neujahrsfest wird vom Mondkalender bestimmt und fällt entweder auf die letzte Januarwoche oder die ersten Februarwochen. In den kommenden Jahren fallen die Hauptfeiertage jedoch immer in den Februar: So beginnt das „Jahr des Pferdes“ 2014 am 31. Januar, das „Jahr des Schafes“ 2015 am 19.02. und das „Jahr des Affen“ 2016 am 08.02.

In Kambodscha wird das chinesische Neujahrsfest vor allem von ethnischen Chinesen und Kambodschanern mit chinesischen Vorfahren gefeiert, doch an den farbenfrohen Festen der großen Städte nehmen auch alle anderen gerne teil. Geschäfte, die von Chinesen geführt werden, sind häufig mehrere Tage lang geschlossen und die Straßen sind festlich mit roten Laternen und viel goldenem Lametta dekoriert. Am Vorabend des neuen Jahres ziehen viele Chinesen zu den Tempeln, um Opfer zu bringen und ihrer Vorfahren zu gedenken, zum Beispiel im Tempel Wat Phnom in Phnom Penh. Das neue Jahr wird dann mit Löwen- und Drachentänzen willkommen geheißen. Wer mitfeiern will, wünscht den Feiernden „Gong Xi Fa Cai!“ und kauft einige Zweige des gelbblühenden Angkea Sel-Busches – dies bringt Glück für das neue Jahr.

Meak Bochea (Mitte Februar)

Am Vollmondtag des dritten Monats (also Mitte bis Ende Februar nach dem westlichen Kalender) wird das buddhistische Meak Bochea-Fest gefeiert und die Geschäfte sind geschlossen. Der Tag erinnert an vier Ereignisse im Leben des Buddha, die neun Monate nach seiner Erleuchtung stattfanden: 1. Es kamen 1.250 Jünger an einem einzigen Tag zusammen, um den Lehren des Buddha zuzuhören, ohne dass sie gerufen wurden. 2. Alle wurden erleuchtet. 3. Buddha gab den erleuchtenden Jüngern die Prinzipien des Buddhismus mit auf dem Weg. 4. Es war Vollmond.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Reiserouten in Kambodscha

Empfohlene Reiserouten für Kambodscha

Tweet