Home / Beste Reisezeit / Die beste Reisezeit für Phnom Penh

Die beste Reisezeit für Phnom Penh

Die Hauptstadt Phnom Penh kann ganzjährig besucht werden, da Sightseeing-Touren natürlich auch in der Regenzeit (zwischen zwei Wolkenbrüchen) bequem möglich sind. Generell gelten für Phnom Penh die gleichen Regeln wie für das gesamte Land.

Beste Reisezeit über die Wintermonate

Die beste Reisezeit für Phnom Penh  ist somit der europäische Herbst/Winter von November bis Ende Januar: Für kambodschanische Verhältnisse ist es relativ kühl (bis etwa 28°C) und das Klima ist angenehm. Der Nordost-Monsun, der die Trockenzeit dominiert, bringt ab Februar heiße Winde mit sich, die die Temperaturen bis April kontinuierlich ansteigen lassen. Ab April wird es unerträglich heiß und in den verstopften lauten Straßen der größten Stadt von Kambodscha ist es dann ganz und gar ungemütlich.

Im Mai bringt der Monsunregen dann die lang ersehnte Abkühlung. Von Mai bis Juli kommt der Regen vor allem in kurzen heftigen Schauern herab, so dass in den langen Trockenphasen zwischen den Schauern Sightseeing weiterhin bequem möglich ist. Erst ab Juli fällt der Regen dann in längeren Schauern und kann zu Überschwemmungen in ländlichen Gebieten führen.

Der offensichtliche Vorteil der Regenzeit ist natürlich, dass dann wesentlich weniger Touristen im Land sind und die Preise entsprechend niedriger liegen. Da auch viele Expats im Sommer Urlaub machen und kaum Geschäftsreisende in die Stadt kommen, lassen sich in den Luxushotels am Sisowath Quay echte Schnäppchen machen.

Die beste Reisezeit für Phnom Penh: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,33 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Klimatabelle für Phnom Penh (Kambodscha)

JAN

FEB

MAR

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Min. Temperatur °C

21

22

23

24

24

24

24

25

25

24

23

22

Max. Temperatur °C

31

32

34

35

34

33

32

32

31

30

30

30

Sonnenstunden pro Tag

8

8

9

8

7

6

5

6

4

7

7

8

Regen pro Monat

1

1

1

5

10

12

13

15

16

16

7

1

Festivals und Feiertage in der Hauptstadt

Phnom Penh feiert gerne und ausgiebig. Wer mitfeiern will, sollte diese Termine in seine Überlegungen und somit die beste Reisezeit mit einfließen lassen. Das Khmer-Neujahr wird beispielsweise im April gefeiert, ist jedoch wesentlich beschaulicher als das zur gleichen Zeit stattfindende thailändische Neujahr Songkran mit seinen Wasserschlachten in den Straßen.

Ein Erlebnis ist der „Royal Ploughing Day“, eine zeremonielle Veranstaltung zum Beginn der Reis-Saison. Diese leitet der König höchstselbst diese Veranstaltung im Park vor dem Nationalmuseum. Dabei werden prächtig dekorierte Ochsen und Kühe an verschiedene Futtertröge mit Reis, Mais, Bohnen und anderen Produkten geführt. Aus dem, was die Tiere tatsächlich fressen, leiten Wahrsager dann den Erfolg und Nichterfolg der kommenden Erntezeit ab.  Der „Royal Ploughing Day“ findet jedes Jahr im Mai statt – ebenso wie der Gedenktag an die Terrorjahre der Khmer Rouge.

Eine Kombination aus perfektem Wetter in der Trockenzeit und einem einzigartigen Event bietet der November in Phnom Penh: Dann findet das jährliche Wasser-Festival statt. An drei Tagen messen sich Kambodschaner aus dem ganzen Land in farbenfrohen Bootsrennen auf dem Tonle Sap und auch die kambodschanische Marine führt stolz ihre herrlich geschmückten Boote vor.  Nach Einbruch der Dunkelheit treiben hunderte winzige Flöße mit Teelichtern auf dem Wasser und sorgen für eine einzigartigen Atmosphäre.  Einziger Wermutstropfen: Die beste Reisezeit für günstige Preise ist es zu dieser Zeit leider kaum, rund um das Wasser-Festival erreichen auch die Hotelpreise neue Rekorde.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Reiserouten in Kambodscha

Empfohlene Reiserouten für Kambodscha

Viele Teile Kambodschas sind touristisch bislang noch nicht komplett erschlossen und in einzelnen Regionen aufgrund der Landminengefahr recht gefährlich zu bereisen. Die beliebtesten Reiserouten in ...