Home / Angkor Wat / Touren und Führer für Angkor Wat

Touren und Führer für Angkor Wat

Ein Besuch in den Tempelanlagen von Angkor Wat sollte nicht unterschätzt werden. Der Komplex ist sehr weitläufig und die Präsenz sowie die Masse an Informationen zu Geschichte und Kultur von Kambodscha sind immens. Auch die langen Fußmärsche innerhalb der Anlagen sind sehr anstrengend. Unvorbereitet kann Angkor Wat den Besucher schnell erschlagen. Hier bieten von Reiseanbietern organisierte Touren durch die Tempelanlagen oder aber gut ausgebildete Führer eine Möglichkeit, um Angkor Wat und die hinter den Tempeln und Ruinen liegenden Geschichten verständlich zu machen.

Die Vielfalt der unterschiedlichen Anlagen in Angkor Wat wirkt am Anfang für viele Touristen wie eine Reizüberflutung. Welchen Tempel muss ich auf jeden Fall besuchen? Wie kann ich die unterschiedlichen Tempel am besten in einer möglichst sinnvollen Route kombinieren? Fakt ist, dass es nahezu unmöglich ist alle Tempel bzw. Tempelanlagen innerhalb einer kurzen Zeit besichtigen zu können.

Grundsätzlich gilt aber, dass es fünf unterschiedliche Routen gibt, die eine repräsentative Übersicht über bekannte und interessante Tempel in Angkor Wat bieten:

Angkor Wat aus der Luftperspektive

Angkor Wat aus der Luftperspektive

Tour 1: Angkor Wat und Angkor Thom

Die Tempelanlagen von Angkor Wat und Angkor Thom sind die wohl bekanntesten und meist besuchten Tempel des gesamten Tempelkomplexes.

Tour 2: Kleiner Rundkurs (Little Circuit)

Der so genannte kleine Rundkurs beinhaltet die größeren Tempelanlagen östlich von Angkor Thom. Hierunter fallen unter anderem Angkor Wat und Angkor Thom sowie Bayon, Phnom Bakheng und der bekannte Ta Phrom. Für eine genaue Auflistung wird auf die bekannten Führer verwiesen.

Tour 3: Großer Rundkurs (Big Circuit)

Der große Rundkurs beinhaltet die Tempelanlagen und Sehenswürdigkeiten nördlich und weiter östlich von Angkor Wat und Angkor Thom. Hierunter fallen unter anderem die Tempelanlagen Banteay Prey, Prasat Prei, Preah Khan sowie viele andere Tempel.

Tour 4: Roluos group

Rolous group ist eine Tour, die Tempelanlagen ca. 15 km östlich von Siem Reap entlang des National Highway 6 umfasst. Bei Wahl dieser Route werden unter anderem die Tempel Bakong, Lolei sowie Preah Ko besichtigt. Es ist zu beachten, dass auch für diese Tempel ein gültiges Ticket erforderlich ist. Es ist nicht möglich ein Ticket vor Ort zu kaufen. Wenn man sich also für diese Tour entscheidet, muss ein Ticket bei den Eingangstoren von Angkor gekauft werden.

Auch Eingänge werden von den Wurzeln versperrt

Auch Eingänge werden von den Wurzeln versperrt

Tour 5: Entfernt liegende Tempel

Bei dieser Tour besuchen Sie Tempelanlagen, die mehr als 20 km vom Zentrum entfernt liegen (z.B. Banteay Samre, Banteay Srei oder Beng Melea).

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, die Touren bzw. einzelne Ziele zu kombinieren. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass die Distanzen zwischen den einzelnen Tempeln jeweils sehr groß sind. Daher sollte man sich bereits im Vorfeld Gedanken machen, welche Tour man gerne machen möchte.

Auf eigene Faust loszuziehen und das Areal selbst zu erkunden, ist für den ersten Besuch nicht zu empfehlen. Zu groß ist das Risiko, dass man die Highlights außen vor lässt. Natürlich ist auch ein Guide, der die geschichtlichen und architektonischen Highlights näher bringt weitaus einprägsamer und interessanter, als dies ein Buch oder Reiseführer je sein könnte.

Der Bayon Tempel ist bekannt für seine vielen Gesichter auf den Türmen

Der Bayon Tempel ist bekannt für seine vielen Gesichter auf den Türmen

Touren und Führer für Angkor Wat: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,93 von 5 Punkten, basieren auf 27 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Führer für Angkor Wat

Es ist empfehlenswert, bereits am Vortag vor dem gewünschten Besuchstermin in einem der Touristenbüros einen Führer zu buchen, der nicht nur die Unterschiede der einzelnen Tempelanlagen erläutern, sondern auch Unterschiede in den Reliefs der Mauerringe und Tempel erklären kann. Die Szenen aus dem Leben, dem Krieg und der Gottesanbetung der Khmer sind für den Laien auf seiner Reise durch dieses historische Kleinod nur schwerlich interpretierbar. Der übliche Tagessatz für einen ausgebildeten und lizensierten Führer liegt bei etwa 20 US-Dollar.

Die Khmer Angkor Tour Guide Association (aktuelle Kontaktdaten gibt es bei jedem Hotel) hat ihren Sitz in der Touristeninformation und bietet zertifizierte Touren in zehn Sprachen. Die Kosten liegen zwischen 25 und 35 US-Dollar pro Tag. Auch werden Touren mit Autos und Minivans für 30 bis 40 US-Dollar pro Tag angeboten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Reisen mit Kindern in Kambodscha

Reisen mit Kindern in Kambodscha

Tweet