Home / Angkor Wat / Beste Besuchs- & Reisezeit für Angkor Wat

Beste Besuchs- & Reisezeit für Angkor Wat

Um Touristen das einzigartige Erlebnis zu ermöglichen, den Sonnenaufgang bzw. den Sonnenuntergang vor der Kulisse von Angkor Wat zu bewundern, öffnet die Tempelanlage bereits in der Dämmerung ihre Pforten. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, so früh wie möglich vor Ort zu sein, auch wenn dies mit einem gewissen Schlafdefizit verbunden ist. Denn je später es wird, desto größer sind die Massen, die in die Tempelanlagen von Angkor Wat strömen. Aber auch die Hitze und die Luftfeuchtigkeit, die je nach Jahreszeit extrem sein können, sprechen dafür, sich bereits in der Dämmerung in ein Tuk Tuk zu setzen und Angkor bei Sonnenaufgang zu bewundern.

Beste Besuchszeit für Angkor Wat

Von Siem Reap ist Angkor Wat innerhalb von dreißig Minuten mit dem Tuk Tuk zu erreichen. Es empfiehlt sich, bereits am Tag zuvor einen Fahrer zu organisieren, der Sie zu der verabredeten Zeit von Ihrer Unterkunft abholt und in der Morgendämmerung zum entsprechenden Tempelkomplex bringt.

Der Park öffnet ab 5 Uhr morgens, so dass es sich anbietet, den Tuk Tuk-Fahrer zu bitten, Sie gegen 4:30 Uhr am Hotel in Siem Reap abzuholen. Es lohnt sich definitiv zu solch nachtschlafender Zeit vor Ort zu sein. Wenn Sie gerne Fotos bei Sonnenaufgang schießen möchten und die Ruhe und Stille der Tempel genießen möchten, ist es empfehlenswert, den Tempel Angkor Wat zu meiden und direkt zu Ta Prohm oder zum Bayon-Tempel zu fahren. Hier sind die Chancen größer, dass noch nicht ganz so viele Touristen vor Ort sind.

Tipp: Das 1-Tages-Ticket ist bereits ab dem Vortag ab ca. 17 Uhr gültig; folglich hat man die Möglichkeit, Angkor Wat bei Sonnenuntergang kostenlos zu besichtigen.

Angkor Wat bei Nacht

Angkor Wat bei Nacht

Beste Besuchs- & Reisezeit für Angkor Wat: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,50 von 5 Punkten, basieren auf 38 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Beste Reisezeit für Angkor Wat

Die Frage, wann die beste Reisezeit für Angkor Wat ist, lässt sich nicht mit einem Satz beantworten. Die Monate November, Dezember, Januar und Februar gehören zur Hauptsaison in Kambodscha. Besonders die Monate Dezember bis Februar sind die für kambodschanische Verhältnisse kühlsten, aber auch touristenreichsten Monate von Angkor Wat. Man sollte sich also darüber im Klaren sein, dass in diesen Monaten selten ein Foto geschossen werden kann, auf dem keine Touristenschwärme zu sehen sind. In der Hauptreisezeit hat man natürlich das Problem, dass die bekannteren und populäreren Tempelanlagen stark überlaufen sind. Wer kein Freund von Massentourismus ist und diesen riesigen Tempelkomplex gerne in Ruhe auf sich wirken lassen möchte, der wird in der Reisezeit von November bis Februar sicherlich keine Freude an dem Besuch von Angkor Wat haben.

Durchfahrtstor zu Angkor Thom

Durchfahrtstor zu Angkor Thom

Daher bietet es sich an, die Tempelanlage in der Nebensaison, das heißt im August oder September, zu besuchen. Zu beachten ist hier allerdings, dass gerade in den Monaten Juni, Juli und August ein sehr feucht-heißes Klima in Siam Reap und Umgebung vorherrscht. Wer keine Kreislaufprobleme hat und diesem Klima strotzen kann, der wird feststellen, dass man Angkor in den deutschen Sommermonaten um die Mittagszeit fast für sich selbst zu hat. Perfekt, um sich die Dimensionen der Tempelanlage zu vergegenwärtigen und in Ruhe Fotos zu machen.

Auch vor mächtigen Mauern oder Türmen lässt sich die Natur in Ta Phrom nicht aufhalten

Auch vor mächtigen Mauern oder Türmen lässt sich die Natur in Ta Phrom nicht aufhalten

Zusammenfassend kann man sagen, dass die beste Reisezeit in der Regel von der individuellen Bewertung abhängt, ob man lieber ein angenehmeres Klima, jedoch Touristenmassen in Kauf nimmt oder sich mit den hohen Temperaturen arrangiert, aber den Luxus bevorzugt, den Komplex nicht mit Touristenmassen teilen zu müssen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Reiserouten in Kambodscha

Empfohlene Reiserouten für Kambodscha

Tweet